WordPress Templating auf Basis eines bestehenden Templaes

Ein guter Ausgangspunkt für ein eigenes WordPress Theme ist ein bereits bestehendes, z.B. die mit installierten twentyten oder twentyeleven. Die wichtigsten Elemente, die ein WordPress Theme haben muss sind schon da, man muss sie nur noch anpassen. Wenn man nun einfach den Template Ordner kopiert umbenennt und hochlädt, erscheint das neue Template zwar in den Themes im Backend, aber etwas unschön benannt, nach dem Schema alter Name/Ordnername.

weiterlesen …